Samstag, 21. September 2013

Was ich will...

Ich will doch nur, dass alles perfekt ist, 
dass es sich lohnt aufzustehen, 
dass es sich lohnt zu kämpfen, 
dass man Erfolge sieht.
Ich will doch nur, dass ich glücklich sein kann, 
dass ich mich freuen kann, 
ohne enttäuscht zu werden.
Ich will doch nur, dass man mir zuhört, 
ohne mich ständig zu unterbrechen oder mich auszulachen.
Ich will doch nur, dass man mich versucht zu verstehen, 
ohne mich zu verurteilen, was ich denke und sage.
Ich will doch nur, dass ich nicht allein bin,
dass ich nicht immer mit dieser Einsamkeit zusammen bin.
Ich will doch nur, dass mein Leben mal läuft, 
ohne dass ich ständig gegen eine Mauer treffe, die mir den Weg versperrt.
Ich will doch nur geliebt werden, 
so wie ich bin, ohne dass alles kritisiert wird.
Ich will doch nur geschätzt werden, als Mensch, als Partner,
für das was ich tue, für das was ich investiere...
Alles was ich will ist Achtung.
Ist das denn zu viel verlangt?
Eine glückliche Frau zu sein, die man achtet und schätzt,
der man zuhört und vertraut, die erfolgreich ist,
die man liebt, so wie ist?

Meine lieben Leser, ich weiß, dass ihr euch wundert, warum ich zur Zeit solche Posts schreibe.
Der Grund: Ich habe den Glauben in die Liebe verloren. Von einem Tag auf den anderen wurde ich von dem Mann, der mein ganzer Lebensinhalt war, verlassen.
Da brach für mich eine Welt zusammen und mein Herz dazu.
Ich habe immer blind geglaubt, alles sei perfekt und uns kann nichts trennen.
Am Ende ging es schneller als gedacht...
Dieses Gefühl, wenn einem förmlich das Herz aus dem Leib gerissen wird, wenn der Magen sich hundertmal umdreht...ich fühle mich so schlecht wie noch nie...
Ich suche immer die Fehler bei mir...ich weiß ich habe viele Fehler, aber wer ist denn schon fehlerfrei?
Aber die Kraft zu kämpfen habe ich nicht mehr...zumal ich alleine kämpfe und alleine komm ich nicht weit.
Ich werde wohl noch einige Zeit brauchen um das zu verarbeiten.
Dank meiner Freunde, reichlich Taschentücher und die eine oder andere Pulle Schnaps, gelingt mir das recht gut...nur diese Momente der Einsamkeit, die machen mich krank...
Geburtstage und auch Weihnachten steht vor der Tür...der Jahreswechsel,alles Dinge die ich gemeinsam mit Ihm geplant habe...und nun ganz allein verbringen muss...es gibt glaube ich nichts schlimmeres...

Einen  großen Dank an alle meine Freunde, die für mich da sind, ohne euch würde ich das nicht schaffen.
Ich liebe euch und bin stolz drauf, dass ich euch habe.
Auch wenn mir alles genommen wurde, was mich im Leben stark gemacht hat...
Nun gehe ich meinen Weg und lass mich durch niemanden mehr aufhalten!
Und wer mich und mein Herz jemals haben will...der wird es richtig schwer haben!
Hierfür bitte bei den Menschen bedanken, die mir so in den Arsch getreten haben...

Macht euch keine Sorgen, ich übersteh auch das, ich hab schon ganz anderes überstanden.

Liebste Grüße




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen